Wie die Zeit vergeht…..

Ich habe mich in den vergangenen Wochen sehr viel mit meinen Ufos beschäftigt. Einige sind auch fetig geworden und natürlich immer wieder noch Spendenquilts und Nesteldecken genäht und habe dabei meine Blog total aus den Augen verloren !

Nun steht ein Besuch bei unserem Sohn in Sydney/Australien an. Ja, wir wollen den langen Flug auf uns nehmen und was liegt da näher, als einen sommerlichen Batikquilt als Geschenk mitzunehmen.

In unserem Nähkreis – wir treffen uns zweimal im Jahr in Lauenbrück für vier Tage – wurde ein Tausch mit Bully-Eye-Blöckchen angeregt und durchgeführt. Das Ergebnis seht ihr hier:

Ich habe als Rückseite diesen grünen Stoff gewählt, denn eigentlich war die Wunschfarbe ja ‘grün’, aber nach Rücksprache und via Skype will er diesen bunten Quilt unbedingt haben, na ja, dann nehme ich ihn doch mit, oder?    -   Ich hätte ihn auch sehr gern selber behalten – schniefundaugenwisch!!!

Ich habe das Top leicht allover FM gequiltet – Grösse: 160 x 210 cm

 



Schnell mal dazwischen geschoben……

…..habe ich diesen Spenden-Quilt.

Das ‘Zwerg-Nase-Haus‘ in Wiesbaden hat eine neue Gruppe eingerichtet und da habe ich für die 5jährige Emily diesen Quilt genäht.
Es sind lauter Engel   f ü r   einen kleinen Engel. Den Stoff (eine Spende) wollte ich nicht zerschneiden und habe ihn im ‘Ganzen’ verarbeitet. Gerade dreht er seine Runden in der WaMa und dann geht er auf die Reise.

Grösse: 120 x 160 cm und er hat natürlich eine gaaaaanz kuschelige Fleese-Rückseite bekommen. Gequiltet habe ich (nur) rundherum der kleinen Engelquadrate, allerdings nur 75%  er sollte ja fluffich bleiben, damit er anschmiegsam ist !!

Auf diesem Detailfoto kann man die Engel etwas besser erkennen.

 

 

 



Wieder etwas Angefangenes beendet…..,

…… und das ist ein schönes Gefühl, wobei ich zunächst die Tops in angriff genommen hatte und kleinere Pojekte.

Hier nun noch ein Babyquilt: 100 x 100  cm und, wie unschwer zu erkkennen ist,  für ein kleines Mädchen. Die Rückseite ist ein ganz flauschiger Kuschelfleese – ich denke mal, dass man das Fleese nennt !



Fertig…..

…..irgendwie flutsch es gerade so, das muss ich natürlich nutzen, denn die Box mit den angefangenen Projekten muss ich endlich mal etwas leeren.

Somit ist wieder ein Quilt fertig geworden, genäht aus gespendeten 4″-Quadraten ! Die Rückseite ist ein Fleese und ich habe keinen Vlies im Sandwich, somit ist es eine leichte, weiche Decke geworden und ich habe ein wenig  ’allover’ Freemotion-Quilting geübt !

Grösse: 120 x 155 cm

 

 



Ein weiteres Ufo ist fertig geworden !

Ich habe gerade einen sehr guten ‘Lauf’ an meiner Nähmaschine und muss das unbedingt nutzen. Ob es an meinen neuen Nähmöbeln lieg? Jedenfalls ‘flutscht’ es nur so, ich möchte so gern meine Box mit den vielen fertigen Tops und angefangenen Projekten endlich etwas leeren. Ich bin ja nicht so vermessen zu sagen GANZ zu leeren…….., warten wir’s mal ab.

Zunächst ein kleiner Baby-Quilt. Angefangene Blocks lagen schon lange bereit und nun habe ich den Rest genäht und daraus diesen kleinen Quilt enäht.

Grösse: 100 x 100 cm und auf der Rückseite ein Fleese mit Elefanten, ein Rest von dem Quilt für die Enkeltochter. Ich möchte erwähnen, dass die bunten Stoffe der HST  2,5″ und 3″ Rest-Quadrate sind ! Ausser dem Hintergrundstoff also mal wieder aus der Restekiste !

 



Mal wieder was Neues…..

Nun mit den neuen Nähmöbeln da flutscht es wieder und die Arme sind entspannt. Da habe ich gleich mal ein Ufo hervorgeholt.

Der innere Blütenteil ist natürlich handgenäht, dann habe ich das auf den Hintergrundstoff mit der Maschine appliziert und auch gequiltet. Es sind überwiegend meine selbstgefärbten Stoffe darin verarbeitet.

Die Grösse ist 100 x 100 cm ! Zunächst hängt er an dem dafür vorgesehen Platz im Schlafzimmer. Wenn wir morgens aufwachen, dann schauen wir auf diese Blumenwiese und dann kann es uns egal sein ob es regnet oder nicht……

Er beult etwas an den beiden Seiten und ich überlege noch, ob ich ihn auf einen Holzrahmen spanne……??? Aber erst einmal kann ich ein Ufo abhaken !

 



Es ist eine lange Zeit vergangen…..

….und ich musste eine Veränderung in meinem Nähzimmer vornehmen. Meine Sitzpositionen waren ‘ungesund’, mein Körper meldete sich mit unangenehmen und anhaltenden Schmerzen.

Nun will ich Euch das Ergebnis zeigen:

Auch den Nähtisch der Zweitmaschine links kann ich natürlich um das doppelte vergrössern wie bei den anderen Möbel zu sehen ist. An dem Esstisch wird zugeschnitten. Da will ich mir noch eine Erhöhung ‘bauen’, denn mein Zuschneidetisch musste  weichen und ist nun im Gartenhäuschen plaziert worden für meine Stofffärberei !

Wenn die Zweitmaschine versenkt ist, dann habe ich dort eine Led-Beleuchtung mit einer Plexiglasplatte für Durchpausearbeiten bei Applis.

Im linken Bild sieht man die beiden ‘Container’, einmal für div. Kleinteile und rechts für Näh-und Quiltgarne sowie drei weitere grosse Laden. Hier ist der Platz an der Nähma für’s Quilten vorbereitet !

Wenn dann also der Esstisch bei Besuch gebraucht wird, dann kann ich die Möbel um die Hälfte schmaler machen, die Maschinen versenken, alles Abdecken, die Nähtischtüren schliessen und den Esstisch in Position bringen.

Ich finde das ist eine tolle Lösung und ich hoffe mal, dass ich so meine Arme und Schultern mit einer gesünderen Haltung bei meinen Näharbeiten entlaste !

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Ein kleines UFO fertiggestellt !

Schon vor einiger Zeit hatte ich aus Streifenresten vier Sets genäht. Dann lagen sie in der Box und warteten auf Fertigstellung. Da ich etwas in meinem Nähzimmer aufräumen muss – ich bekomme neue Nähmöbel – fielen sie mir wieder in die Finger. Schnell ins Sandwich gebracht, FM gequiltet und mit einem passenden Binding versehen, können sie nun ‘eingesetzt’ werden.

 



FC-Barcelona-Spendenquilt

Fertig ist unser Gemeinschaftsquilt. Es ist ein Wunschquilt für einen Barca-Fan im SOS-Kinder-Dorf Lüdenscheid. Ich habe das Top genäht und Anette hat das Logo entwickelt und ihn dann auch fertiggestellt !

Grösse: 140 x 175 cm !



Auf die Schnelle…..

….sollte ich einen Quilt für die Enkeltochter nähen. Die Wunschfarben wurden mir per Buntstifte gezeigt und das Lieblingstier musste möglichst auch noch darauf sein.

Inzwischen ist er fertig, die Elefanten haben Augen bekommen und das Binding rundet das ganze nun entsprechend ab, daher zeige ich nun das neueste Foto:

 

 

 

Natürlich ist die Rückseite ein ‘Elefanten-Fleese’. Gequiltet habe ich nur im Nahtschatten der Blöcke, damit der Quilt kuschelig bleibt !